π

Presseinformation 06. Juni 2013Nr. 032/13-14

06.06.2014, Wiedergut wechselt zu den Graz 99ers Die Moser Medical Graz 99ers haben am Transfermarkt erneut zugeschlagen und verpflichten mit dem Verteidiger Andreas Wiedergut vom EC VSV einen aufstrebenden jungen Österreicher, der trotz seiner erst 25 Jahre schon einiges an Erfahrung mitbringt. Der gebürtige Villacher absolvierte in der Saison 2005/06 sein erste Spiel in der Erste Bank Eishockey Liga. Nach einem einjährigen Gastspiel in der österreichischen Nationalliga 2008/09 für die VEU Feldkirch zog es den Villacher zum EC Red Bull Salzburg und nur ein Jahr später wieder zurück zu seinem Stammverein, dem EC VSV. Dass der 25-jährige keinen Zweikampf scheut und wenn es notwendig ist auch einmal hinlangen kann, zeigt auch ein Blick auf die Statistik: In 245 Spielen in der Erste Bank Eishockey Liga kam der Verteidiger auf 272 Strafminuten. „Einen Verteidiger wie Andreas Wiedergut sucht man bei den 99ers, er bekommt dort einen Stammplatz, beim VSV hätte er wahrscheinlich einige Stehzeiten. Ein möglicher Nationalteamspieler sollte aber so viel wie möglich Eiszeit haben. Daher ist der Wechsel nach Graz für alle eine positive Situation. Andi kann in Graz mit dem fixen Einsatz in einer Abwehrreihe rechnen. Das ist das wichtigste für einen Spieler“, so VSV-Manager Stefan Widitsch.

// {MK} (Quelle: PM) Tags: