π

Pressemitteilung EHC Wolfsburg

16.05.2014, Pressemitteilung:

Dolomitencup wächst weiter
Erstmals nehmen sechs Eishockeyprofimannschaften aus Deutschland, Österreich,
Italien und der Schweiz am Internationalen Dolomitencup teil. Das Turnier findet auch
heuer wieder in Bruneck und Neumarkt statt. Turnierbeginn ist am 21. August 2013.
Nach dem erstmaligen Versuch im vergangenen Jahr das Turnier mit mehr als vier
Mannschaften auszutragen, hat das Organisationskomitee des Neumarkter Vereins AHC
Young Goose beschlossen, heuer den Dolomitencup mit insgesamt sechs Mannschaften
abzuhalten.
Aus der deutschen Profiliga DEL kommen erstmals die Grizzly Adams Wolfsburg nach
Südtirol. Die Mannschaft ist mit Stars wie Matthew Dzieduszycky, Norman Milley oder
Kai Hospelt bis ins Halbfinale vorgestoßen. Zweiter Teilnehmer aus der DEL sind die
Augsburger Panther, die bereits beim ersten Dolomitencup 2006 begeistern konnten.
Die Schwaben erreichten heuer Platz acht in der Regular Season und verpassten in den
anschließenden Pre- Playoffs nur knapp das Viertelfinale.
Aus der Schweiz kommen die SC Langnau Tigers nach Südtirol. Die Emmentaler hatten
bereits 2008 am Turnier teilgenommen und den Turniersieg denkbar knapp im
Penaltyschießen gegen die Franfurt Lions verpasst. Der Schweizer Traditionsverein
konnte trotz Spieler wie Kurtis McLean und Pascal Pelletier sowie Simon Moser und die
unverwüstlichen Moggi Zwillingsbrüder Claudio und Sandro den Abstieg in die NLB nicht
verhindern. In Südtirol soll nun der Grundstein für den baldigen Wiederaufstieg gelegt
werden.
Spannend dürfte es auch werden die beiden EBEL- Teilnehmer am Turnier zu
beobachten: Mit dem Villacher SV kommt der Sechstplatzierte der Liga zum
Dolomitencup. Die Adler gefielen heuer besonders durch ihre offensive Spielweise, die
sie den beiden Topscorern Derek Ryan und John Hughes verdankten. Villach gelang es
in der vergangenen Saison wieder eine neue Begeisterung in Kärnten zu entfachen,
dank starker Neuzugänge wie etwa von Cole Jarrett soll nun der nächste Schritt folgen.
Eine Weiterentwicklung möchte auch der letztjährige EBEL- Neueinsteiger, HC
Innsbruck, vollziehen. Den „Haien“ ist es vergangene Saison gelungen etliche
Nachwuchsspieler in die erste Mannschaft zu integrieren und Eishockey in Tirol wieder
salonfähig zu machen. In der kommenden Saison wollen die Innsbrucker auch sportlich
wieder etwas zulegen und eine schlagkräftige, erfolgshungrige Mannschaft aufbauen.
Den Dolomitencup sehen die Haie als ideale Vorbereitung, nahmen sie daran doch

bereits in den Jahren 2007 und 2008 teil, vor sechs Jahren erreichten sie sogar das
Finale nach einem Sieg über Ingolstadt (DEL).
Um eine Leistungssteigerung ist auch der sechste Teilnehmer bemüht, der HC
Pustertal. Die Wölfe hatten sich in der heimischen Serie A heuer viel vorgenommen,
scheiterten aber schließlich im Halbfinale am späteren Meister Asiago. Am Dolomitencup
nehmen die Pusterer heuer zum dritten Mal teil, das Erreichen der Finalrunde ist auch
heuer wieder das ehrgeizige Ziel, welches dank des Heimvorteils in der Vorrunde
durchaus möglich ist.
Der Dolomitencup ist das am stärksten besetzte Eishockey- Vorbereitungsturnier in
Italien. Die Vorrunde findet vom 21. August bis zum 24. August in Bruneck und Neumarkt
statt, die Finalspiele gehen am 25. August in der Würtharena in Neumarkt über die
Bühne.
Ehrentafel Dolomiten Cup
2006
1. Frankfurt Lions (DEL)
2. Servette Geneve (NLA)
3. Augsburg Panther (DEL)
4. HC Neumarkt Selection (ITA)
2007
1. Frankfurt Lions (DEL)
2. TWK Innsbruck (EBEL)
3. ERC Ingolstadt (DEL)
4. Team Italy (ITA)
2008
1. Frankfurt Lions (DEL)
2. SC Langnau Tigers (NLA)
3. TWK Innsbruck (EBEL)
4. Team Italy (ITA)
2009
1. Kölner Haie (DEL)
2. EV Zug (NLA)

3. Black Wings Linz (EBEL)
4. Team Italy (ITA)
2010
1. EV Zug (NLA)
2. Ice Tigers Nürnberg (DEL)
2011
1. EHC München (DEL)
2. Klagenfurter AC (EBEL)
3. HC Pusteria (SERIE A)
4. Team Italy (ITA)
2012
1.HC Lugano (NLA)
2.Iserlohn Roosters (DEL)
3.Black Wings Linz (EBEL)
4.Lorenskog IK (GET-LIGAEN)
5. HC Pustertal (SERIE A)



// {MK} (Quelle: PM) Tags: